Das Johanniskraut gehört zu den Sonnwend-Kräutern.

Kaum eine andere Pflanze bündelt so viel Sonnenlicht in sich. Nicht umsonst blüht das Johanniskraut rund um den Tag des Heiligen Johannes (24. Juni), also in jener Jahreszeit, wo die Tage am längsten und lichtreichsten sind. Das Johanniskraut hat die Fähigkeit, Licht zu speichern und an uns Menschen weiter zu geben, in Form von Kraft für die Nervern und Heilung von Verletzungen.

Johanniskraut Blüte

Johanniskraut

Färbt die Finger rot Johanniskrautöl

Roter Farbstoff

Wie du das Echte Johanniskraut erkennst

Es gibt zahlreiche Johanniskraut Arten. Das Echte Johanniskraut (Hypericum perforatum) ist das heilkräftigste und wird als Heilpflanze genutzt. Du erkennst es an folgenden Erkennungsmerkmalen:

? Der Stängel hat nur zwei Kanten (2-kantig). Bei anderen Johanniskrauten ist er rund oder 4-kantig.
? Die grünen Blättchen sind wenn du durchschaust weiß punktiert mit schwarten Punkten am Rand.
? Zerriebene Blüten bzw. Knospen färben die Finger rot.

Der Rote Farbstoff heißt Hypercicin. Er ist ein wesentlicher Wirkstoff des Echten Johanniskrauts.

Johanniskraut sammeln

Bitte sammle nur an Stellen, an denen wirklich viel Johanniskraut wächst und von jeder Pflanze nur ein paar Blüten und Knospen. Im Zweifelsfall lasse es lieber stehen und kaufe das Johanniskrautöl in der Apotheke oder im Kräuterladen. Pflanze Johanniskraut in deinem Garten oder deinem Balkon an, wenn du es gerne nutzen möchtest. Die Bienen lieben es! Man soll immer so sammeln, dass man nicht merkt, dass gesammelt wurde.
Für das Öl sammelt man die Blüten und Knospen des Johanniskraut an einem sonnigen Tag. Es sollte vorher möglichst lange nicht geregnet haben.

Johanniskrautöl

Johanniskrautöl

Johanniskrautöl herstellen

Für das Öl sammle Blüten und Knospen des Johanniskrauts an einem trockenen Tag. Lass die Blüten ein paar Stunden anwelken.
Schneide die gelben Blüten und Knospen ab und quetsche sie in einem Mörser ein wenig an. Fülle sie in ein vorher sterilisiertes Schraubglas (Die bereits verblühten rötlich-braun gefärbten Blüten werden nicht verwendet.) Fülle so viel kalt gepresstes Pflanzenöl deiner Wahl darauf, dass die Blüten gerade zu schwimmen beginnen. (Ich verwende am liebsten Olivenöl weil es von Natur aus entzündungshemmende Eigenschaften besitzt.)
Lass den Ansatz an einem warmen Ort 6-8 Wochen ziehen. Schüttle ihn währedn der Zeit regelmäßig und öffne immer wieder den Deckel um Feuchtigkeit eintweichen zu lassen (!) Danach abseihen, kühl und dunkel lagern. Das Öl sollte eine intensive dunkelrote Farbe haben. Haltbarkeit: ca. 1 Jahr

Anwendung

Äußerlich auftragen und einmassieren bei Stich-und Schnittwunden, Nervenschmerzen, Ischias, Rückenschmerzen, als Narbenöl, bei Herpes und Neuralgien. Wirkung: beruhigend, schmerzstillend, entzündungshemmend. Verträglichkeit testen: Es wird immer wieder von unangenehmen Erfahrungen mit Johanbeskrautöl berichtet. Daher am besten zuerst auf einer kleinen Stelle die Verträglichkeit testen. VORSICHT: Johanniskraut Anwendungen erhöhen die Lichtempfindlichkeit der Haut. Daher sollte bei der äußerlichen Anwendung die die betroffenen Hautstellen nicht der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden. Bei der innerlichen Anwendung ist allgemein auf erhöhten Schutz der Haut vor der Sonne zu achten.

Johanniskrautsalbe

Rezept Johanniskraut-Salbe

Aus dem Öl kannst du in nur wenigen Schritten eine Salbe herstellen. Sie hat den Vortiel, dass du sie gut auf die betroffenen Hautstellen auftragen kannst und sie nicht wie das Öl herunter rinnt. Wenn du keine Möglichkeit hattes Johanniskrautöl selber herzustellen kaufe es doch eifach in der Aptheke oder im Kräuzterladen.
Für die Salbe benötigst du:

  • 100 ml Johanniskrautöl
  • 3-5 g Bienenwachs oder 3-4 g Carnaubawachs für eine vegane Salbe.
  • 10 g Lanolin (Wollfett) oder Sheabutter für eine vegane Salbe.
    Lanolin macht die Salbe weicher. Es ist jedoch nicht notwendig. Du kannst das Rezept auch ohne Lanonlin machen.

Zuerst gibst du das Öl gemeinsam mit dem Wachs in ein feuerfestes Glas (Marmeladeglas) und erwärmst es vorsichtig im Wasserbad so lange bis das Wachs vollständig geschmolzen ist. Nun nimmst du das Glas vom Herd und lässt es etwas auskühlen. Schmelze nun das Lanolin in der Wachs-Ol-Mischung und verrühre alles gut bis es eine sähmige Konsistenz hat. Fülle die fertige Salbe noch warm in Tiegel ab. Lasse sie vollständig erkalten bevor du die Tigel verschließt. Kühl lagern. Halbarkeit ca. 1 Jahr.

Franzi mit Johanniskraut

Franzi mit Johanniskraut

Ich wünsche euch viel Freude mit dem Midsommerkraut!

Franziska