„Der Frühling kommt, der Himmel lacht, es steht die Welt in Veilchen“

dichtete Theodor Storm. Das Veilchen mit seinem lieblichen Duft und seiner Zartheit ist wie kaum eine andere Pflanze ein Symbol für den Frühling. Es gibt zahlreiche übeleiferte Veilchen Rezepte. Eine kleine feine Auswahl davon befindet sich in diesem Artikel.

Früher war es üblich das erste Veilchen (und somit den Frühling) formell zu begrüßen. Der Wiener Hof zog zur Begrüßung des Veilchens jedes Jahr mit Sack und Pack in die Donauauen. Dort durfte dann das sittsamste Mädchen die Blume pflücken.

Als Heilpflanze wird das Duftveilchen (Viola odorata) bei Husten, Asthma, Unruhezuständen und Hautleiden angewendet. Das Veilchen ist ein wunderbares Heilmittel für Kinder. Der Tee aus den frischen Blüten und Blättern oder der Veilchensirup dienen als Hustenmittel bei Frühjahrserkältungen. Der Veilchenessig kann als Mittel gegen Kopfschmerzen eingesetzt werden. Äußerlich wird das Veilchen als Öl oder Salbe zur kosmetischen Pflege und bei unreiner Haut, Akne, Ekzemen oder Milchschorf verwendet.

Veilchen Rezepte
Fragrant spring Violet flowers among griin grass and leaves on a lawn in spring time

Sei mir gegrüßt, Du erstes Veilchen, das ich im Grünen jetzt erschau’,
Verzeih, wenn eine Freudenträne benetzt Dein Kleid, so wunderblau!

(Wilhelm Cappillerie)

Das echte Veilchen (Viola odorata) erkennst du an seiner dunkelvioletten Farbe und an seinem wundervollen Duft. Wenn es nicht duftet handelt es sich vermutlich um das verwandte Hundsveilchen (Viola canina). Für die Heilanwendungen verwendet man das Duftveilchen.

Kennst du schon den den Engelsgarten Newsletter? Erhalte die neuesten Rezepte und Kräuterportraits ganz praktisch regelmäßig per E-Mail!

Veilchen Sammeln

Sammle die Veilchen am besten im eigenen Garten. Wenn du im Wald sammelst achte darauf nur dort zu sammeln, wo wirklich viele Veilchen stehen und nur so wenig wie wirklich notwendig. Bewahre und ehre diese wundervolle Pflanze, damit auch andere sich an ihr erfreuen können. Es gibt wie immer die Grundregel für das Sammeln von Wildkräutern: „Sammle immer so, dass man nicht merkt, dass du gesammelt hast.“

Veilchen Rezepte

Veilchen Rezepte

Alle hier genannten Veilchen Rezepte sollten mit Sorgfalt und nur in kleinen Mengen hergestellt werden um die Natur möglichst zu bewahren.

Veilchenessig

Man gibt eine Hand voll frischer Veilchenblüten in eine kleine Flasche oder ein Schraubglas, so, dass der Boden gut bedeckt ist. Darüber gießt man Weinessig und lässt die Mischung 1-2 Wochen an einem warmen Ort stehen. Danach seiht man die Blüten ab.

Anwendung: Schmeckt fruchtig auf Blattsalaten. Kann als Tinktur (3 EL in einem Glas Wasser mit Honig süßen) bei Kopfschmerzen verabreicht werden.

Veilchenöl

Ein kleines Glas mit frischen Veilchenblüten und 50 ml sehr gutem Pflanzenöl (zum Beispiel Mandelöl) füllen. Zwei Wochen an einem warmen Ort stehen lassen und anschließend abseihen.

Anwendung: Das Öl kann direkt für die Gesichtspflege verwendet werden oder mit Bienenwachs zu einer Salbe verarbeitet werden. Es hilft bei unreiner Haut, Akne, Ekzemen und zur Verbesserung der Narbenbildung in Kombination mit Johanniskrautöl.

Veilchen Rezepte

Veilchen Tee

2 Teelöffel Blüten und Blätter mit kaltem Wasser ansetzen und ein paar Stunden ziehen lassen, dann abseihen und trinken. Alternativ mit kaltem Wasser ansetzen, vorsichtig erhitzen (nicht zu heiß!), 5 Minuten ziehen lassen und abseihen. 3-mal täglich 1 Tasse trinken.

Anwendung: bei Husten, Erregungszuständen und Hautkrankheiten. Hildegard von Bingen setzte den Tee auch bei Entzündungen der weiblichen Brust und Zysten ein.

Veilchensirup

VARIANTE 1

2 Hand voll frische Veilchenblüten werden mit ca. 1/2 Liter Wasser übergossen und ca. 1/2 kg Rohzucker (Zuckerart deiner Wahl) dazu gegeben und gut verrührt bis der Zucker sich aufgelöst hat. Die Mischung lässt du 1 Tag lang stehen dun seihst sie dann ab. Sollte der Geruch / Geschmack noch nicht intensiv genug sein kannst du noch einmal 1 Hand voll Veilchen dazu geben und erneut 1 Tag stehen lassen. Nach dem Abseihen lässt du die Mischung im Wasserbad etwa 1 Stunde leicht vor sich hin köcheln, bis der Sirup sich eingedickt hat. In dunklen Flaschen kühl (im Kühlschrank) aufbewahren.

VARIANTE 2

1 Tasse frische Blüten werden mit ¼ L heißem Wasser aufgegossen und 1 Tag lange stehen gelassen. Danach seiht man die Blüten ab, erhitzt den Sud und gießt ihn über eine weitere Tasse frischer Blüten. Wiederum 24 Stunden ziehen lassen, dann abseihen und mit so viel Honig mischen, dass ein dickflüssiger Sirup entsteht.

Anwendung: Der Sirup eignet sich wundervoll als Zugabe auf Eiscreme, Pudding, Kuchen oder in alkoholfreien Getränken und Sekt. Außerdem ist er als Hustensirup auch für Kinder geeignet.

Veilchenzucker

2 Esslöffel Zucker mit 24 Veilchenblüten im Mörser so lange verreiben bis keine Stückchen der Blüten mehr zu sehen sind. Auf einem Teller zu einer Fläche ausbreiten und gut trocknen lassen. Dann noch einmal im Mörser die entstandenen Klumpen fein verreiben und in eine Luftdichte Dose abfüllen.

(Quelle Veilchen Rezepte: Siegrid Hirsch und Simone Walter)

Kennst du schon den Engeslgarten Newsletter? Erhalte die neusten Rezepte und Kräuterportraits praktisch regelmäßig per E-Mail! Hier geht’s zur Anmeldung.

Haftungsausschluss: Jede Anwendung dieses Rezepts muss im Vorfeld mit einem Arzt abgeklärt werden. Die Anwendung von Heilpflanzen ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Die Autorin übernimmt keine Verantwortung für mögliche folgen einer Anwendung. Nicht für Schwangere, stillende Mütter und Kleinkinder geeignet.