Hopfensprossen – ein köstliches Wildgemüse.

Die jungen Ranktriebe des Wilden Hopfens, die Hopfensprossen, wie du sie auf diesem Foto siehst sind ein köstliches wildes Gemüse. Man sammelt die vorderen zarten Triebe (10-15 cm), die sich ganz leicht mit den Fingernagel abbrechen lassen und kocht sie in Salzwasser. Der Geschmack ist finde ich eine Mischung aus Spinat und Spargel.

Hopfensprossen als Gemüse

Den Hopfen erkennst du an seiner typischen 3-lappigen oder 5-lappigen Blattform. Das Blatt ist gespielt und der Blattrand ist stark gesägt. Hopfen ist eine Schlingpflanze. Er windet sich auf Zäunen, oder anderen Pflanzen nach oben und wächst bis zu 30 cm pro Tag. Sammle die jungen Ranktriebe samt der oberen kleinen Blätter, am besten aus einem Garten. Auf jeden Fall mindestens 20 Meter entfernt von stark befahrenen Straßen. Lasse genügend Sprossen an der Pflanze. [„Sammle immer so, dass man nicht merkt, dass du gesammelt hast“] Tipps zum Sammeln von Wildkräutern.

Hopfensprossen Gemüse

Kennst du schon den Engeslgarten Newsletter? Erhalte die neusten Rezepte und Kräuterportraits praktisch regelmäßig per E-Mail! Hier geht’s zur Anmeldung.

REZEPT Hopfensprossenpasta

Zutaten für zwei Portionen

  • 2 Hände voll Hopfensprossen (=die jungen Ranktriebe des Wilden Hopfens ca. 10-15 cm lang abgepflückt)
  • etwa 220 g Pasta deiner Wahl
  • eine kleine fein gehackte Zwiebel
  • zwei Hand voll Walnüsse
  • etwas Olivenöl
  • etwas Sahne (oder Hafersahne)
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken.

Zubereitung

Die Hopfensprossen in mundgerechte Stücke schneiden und in Salzwasser ca. 5-7 Minuten weich kochen. Währenddessen die Pasta in Salzwasser bissfest kochen. In einer Pfanne die gehackte Zwiebel mit etwas Öl glasig dünsten. Die Spaghetti und Hopfensprossen abseihen und abtropfen lassen. Gemeinsam mit den grob gehackten Walnüssen ebenfalls in die Pfanne geben. Alles schnell vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit einem Schuss Sahne (Hafersahne) verfeinern.

Hopfensprossen Pasta

Buon appetito!

Kennst du schon den Engeslgarten Newsletter? Erhalte die neusten Rezepte und Kräuterportraits praktisch regelmäßig per E-Mail! Hier geht’s zur Anmeldung.