Der Spitzwegerich blüht, das ist der ideale Zeitpunkt, um ihn für den Tee und andere Hausmittel zu sammeln. Ein paar meiner liebsten Spitzwegerich Rezepte findet ihr etwas weiter unten. Aber zunächst, ein paar Gründe, warum ihr den Spitzwegerich unbedingt sammeln solltet.

5 Gründe, warum du Spitzwegerich sammeln solltest

1.) Spitzwegerich schmeckt wirklich außergewöhnlich. Er hat ein feines Pilzaroma, das beim Kochen noch verstärkt wird. Vor allem seine schwarzen Blütenköpfe dienen – in etwas Öl angebraten – als Pilzersatz auf Nudeln oder in Suppen. Die frischen Blätter kann man das ganze Jahr über essen. Sie schmecken köstlich in Salaten und Aufstrichen.

2.) Seine Blätter sind eines der besten Kräuter gegen Husten. Spitzwegerich wirkt sowohl reizlindernd und entzündungshemmend als auch hustenstillend. Man trocknet sie für den Hustentee oder macht aus den frischen Blättern einen genialen Hustensirup, der auch für Kinder gut geeignet ist.

3.) Spitzwegerich enthält viele Mineralstoffe, zum Beispiel Eisen, Kalium, Zink und Kieselsäure, die das Bindegewebe stärkt und die Abwehrkräfte steigert.

4.) Er enthält ein natürliches Antibiotikum (Aucubin), das ähnlich stark wirksam gegen Keime ist wie Penicillin. Gemeinsam mit seinen Gerbstoffen und dem Zink ist er ein super Wundheilmittel. Der frische Saft der Blätter wirkt heilend bei kleinen Wunden und mildern den Juckreiz nach Insektenstichen. Man kann auch eine Tinktur herstellen um die Wirkung auch zu Hause nutzen zu können.

5.) Spitzwegerich wirkt außerdem antioxidativ, antiviral, schützend auf die Leber und das Lungengewebe stärkend. Für Raucher (auch nach dem Aufhören) empfiehlt sich eine Kur mit dem frischen Pflanzensaft. Auch Asthmatiker können ihn begleitend zu ihrer Standardtherapie nutzen.

Meine liebsten Spitzwegerich Rezepte

SPITZWEGERICH TINKTUR

Frischen Spitzwegerich 1:5 (abwiegen) einmal mit 25%-igem und einmal mit 45% -igem Alkohol mit dem Stabmixer pürieren. In zwei Schraubgläsern eine Wochen ziehen lassen, täglich schütteln. Abfiltrieren und dunkel lagern. Oder ihr mach einfach eine Tinktur mit 45% -igem Alkohol.
Für die Anwendung mische ich eine kleine Menge beider Ansätze und verdünnt sie 1:1 mit Lavendelhydrolat. Äußerlich auf Insektenstiche oder kleinen Wunden aufsprühen. Man kann die Tinktur auch gut in Salben und Cremen einrühren.

SPITZWEGERICH OXYMEL

200 g Buchweizen- oder Waldhonig, 50 g Apfelessig, 2 Hand voll frische Spitzwegerichblätter und 1/2 TL Steinsalz mit dem Stabmixer mixen. In einem Schraubglas 2 Wochen kühl und dunkel ziehen lassen. Abfiltrieren und im Kühlschrank lagern. Haltbarkeit: 6 Monate.
Anwendung: Bei Halsschmerzen und Husten mehrmals täglich 1 TL pur einnehmen. Als Tonikum 3 EL 1:10 mit Wasser oder Tee gemischt über den Tag verteilt trinken.

SPITZWEGERICH HUSTENSIRUP

Klein geschnitten Spitzwegerich in ein Schraubglas geben und mit einer gleich hohen Schicht Rohrzucker bedecken. Gut nach unten drücken. Dann wieder Spitzwegerich und wieder eine Schicht Zucker bis das Glas ganz gefüllt ist. Jede Schicht gut in das Glas hinein drücken. 3 Monate an einem Ort mit gleichbleibender Wärme ziehen lassen. Anschließend den Aufgelösten Sirup abpressen. Zur längeren Haltbarkeit kurz auf 70 Grad erwärmen und in eine saubere Flasche füllen. Anwendung: Bei Husten, Halsschmerzen, Heiserkeit mehrmals täglich 1 TL einnehmen. Sollte sich der Zucker nach den 3 Monaten nicht vollständig aufgelöst haben erwärmt man das Glas vorsichtig im Wasserbad. Tipp: Kombiniere deinen selbst gemachten Hustensirup und Oxymel mit anderen tollen Hustenkräutern. Z.B. Thymian, Malve, Fichtenwipfel, Königskerzenblüten (aus dem Garten), Odermennig, Eibischwurzel.

Was macht ihr am liebsten mit dem Spitzwegerich?

Möchtest du ein ganzes Wochenende lang in den Bergen Wildkräuter entdecken und verarbeiten? Den Kräutersommer von seiner besten Seite erleben und dabei jede Menge lernen? Dann komm‘ zum Kräuterwochenende in Maria Alm – vom Donnerstag, 29. Juli bis Sonntag 01. August.

Kennst du schon den Engelsgarten Newsletter? Erhalte die neusten Rezepte und Kräuterportraits praktisch regelmäßig per E-Mail! Hier geht’s zur Anmeldung.

Haftungsausschluss: Jede Anwendung der hier genannten Rezepte muss im Vorfeld mit einem Arzt abgeklärt werden. Die Anwendung von Heilpflanzen ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Die Autorin übernimmt keine Verantwortung für mögliche folgen einer Anwendung. Nicht für Schwangere, stillende Mütter und Kleinkinder geeignet.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Kranz-Widget-Aktuelle-Termine.jpg