Lippenpflege-Balsam & Lippenpflege-Stift.

Beide im Handumdrehen herzustellen.

Gerade bei der sensiblen Haut der Lippen solltest du darauf achten, dass dein Pflegeprodukt auf natürlicher Basis ist. Viele Lippenpflegeprodukte, die es zu kaufen gibt sind auf Basis von Nebenprodukten der Erdölindustrie. Manche enthalten Inhaltsstoffe, die die Haut belasten oder sogar austrocknen. Sie bilden einen Film auf der Oberfläche der Lippen, dringen jedoch nicht in die Haut ein und können somit auch nicht nachhaltig pflegen.

Ganz anders bei diesen einfachen Rezepten.  Sie sind 100% Natur mit den besten pflegenden Ölen. Noch ein Vorteil vom selber machen: Du weißt genau, was drinnen ist.

Diese Lippenpflege-Produkte machen auch als Geschenk eine große Freude!!

Kokos Pflege-Stift

Pflegt und schützt die Lippen. Ideal für rissige und raue Lippen.Lippenpflege Stift
Für 3 Stück benötigst du:

  • 15 g Bio Kokosöl
  • 4 g Bienenwachs
  • 2 g Carnaubawachs (Palmenwachs)
  • 2 g Mangobutter
  • 1/2 Messlöffel D-Panthenol & 1/2 Messlöffel Vitamin E natürlich. 1 Messlöffel = 2,5 ml
  • Eventuell 10 Tropfen Lebensmittelaroma Kokos

Alle Fette und Wachse gemeinsam im Wasserbad vorsichtig schmelzen. Wenn alles flüssig ist vom Herd nehmen, etwas überkühlen lassen. D-Panthenol, Vitamin E und Lebensmittelaroma dazu geben, gut umrühren und in sterile Lippenstifthülsen abfüllen. Die Hülsen vorher mit 70%-igem Alkohol ausspülen. Hält ca. 1 Jahr

Lippenpflege-Balsam

Pflegt und schützt die Lippen. Ideal für rissige und raue Lippen.Lippenpflege Balsam
Für 15 ml benötigst du:

  • 5 g Jojobaöl
  • 5 g Avocadoöl
  • 2 g Sheabutter
  • 2 g Bienenwachs
  • 0,5 g Fluidlecithin super
  • 1/2 Messlöffel Vitamin E natürlich. 1 Messlöffel = 2,5 ml

Alle Zutaten außer dem Vitamin E gemeinsam im Wasserbad vorsichtig schmelzen. Vom Herd nehmen, etwas überkühlen lassen. Das Vitmain E dazu geben, gut umrühren und in kleine Salbentiegel abfüllen. Hält ca. 1 Jahr

Kennst du schon den den Engelsgarten Newsletter? Erhalte die neuesten Rezepte und Kräuterportraits ganz praktisch einmal pro Monat per E-Mail!

Bezugsquellen für Rohstoffe

  • Alle Zutaten erhältst du online, zum Beispiel für Österreich hier oder für Deutschland hier.
  • Die Öle und Fette bekommst du oft in Bio Läden bzw. Reformhäusern. Zum Beispiel Vitalia? In Berlin hat auch das Kräuterhaus Kreuzberg einige Öle.
  • Bienenwachs kann man über die Apotheke bestellen lassen.

Verwendete Öle und Pflegestoffe

  • Kokosöl ist das fein duftende Öl der Kokospalme (Cocos nucifera). Es pflegt vor allem trockene Haut und spröde Haare (Haarkur). Hat einen nat. Lichtschutzfaktor von etwa 3-4.
  • Sheabutter ist ein sehr vielfältig verwendbares Pflegefett, das aus den Früchten des in Afrika wachsenden Sheanussbaums (Vitellaria paradoxa) gewonnen wird. Es ist dem Hautfett ähnlich und daher sehr gut verträglich. Sheabutter enthält Vitamin E und Carotin.
  • Jojobaöl ist ein hervorragendes Pflegeöl (eigentlich ein pflanzliches Wachs), das aus dem Jojobastrauch (Simondsia chinensis) gewonnen wird. Es besitzt ausgezeichnete  Pflegeeigenschaften und ist für alle Hauttypen geeignet, vor allem aber für trockene, anspruchsvolle Haut.
  • D-Panthenol dringt in tiefere Hautschichten ein. Es hält die Haut feucht und beschleunigt die Erneuerung der Hautzellen.
  • Vitamin E steigert das Feuchthaltevermögen der Haut und schützt diese. Es ist ein natürliches Antioxidans.
  • Fluidlecithin super ist ein Emulgator. Es erzeugt eine weiche Konsistenz, zieht rasch ein und hinterlässt ein reichhaltiges Hautgefühl.

 

Quelle Rezepte:  www.art-of-beauty.at